Dr. med. Wolfgang Scheel

Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde

MEINE PERSÖNLICHE VORSTELLUNG

 

 

  • Geburt am Sonntag, den 10.10.1948 zu Hause (Jena/Thüringen)
  • strenge sportlich-musische Erziehung (partei- und konfessionslos)
  • Flucht aus der Ex - DDR 1982 und erstmals Realisierung von Berufsidealen

 

 

 

_________________________________________________________________

 

 

MEINE AUSBILDUNGSWEGE

 

 

  • Abitur und die zu  dieser Zeit  obligatorische parallele  Facharbeiterausbil-dung zum Elektromechaniker (im "Volkseigenen Bertrieb"  Carl Zeiss Jena)
  • 1 1/2 Jahre Armeezeit in  Erfurt als  Funker, Fernsprecher  und Kraftfahrer
  • Human-Medizinstudium an der Friedrich-Schiller Universität  Jena (5 Jahre)
  • Facharztausbildung für Kinderheilkunde u.a. auch in der Kinderchirurgie,in der Frauenklinik, in der Medizinischen Klinik und vor-wiegend in der Kinderklinik der Friedrich-Schiller Universität Jena (5 Jahre)
  • alle naturheilkundlichen Aus-und Weiterbildungen erfolgten dann auch mit Unterstüzung seitens einiger  Herstellerfirmen  von  biologischen  Medika-menten  (DANKE)  bzw. mittels  kostenintensiven  Kursen, Seminaren  und Weiterbildungen im In- und Ausland dank toller Therapeuten / Referenten
  • die beste und  intensivste  Ausbildung der vielen  vergangenen Jahre ver-danke  ich  aber  meinen  Patienten  selbst, deren Probleme, Leid bis Aus-weglosigkeiten für mich intensivste Motivationen  bis  Zwänge  bedingten, in ganzheitlicher Denkweise nach den  eigentlichen  Ursachen der  Proble-me zu forschen, um eine wirkliche Hilfe und Heilung erreichen zu können...
  • ausgesprochen viel habe  ich  auch  während der  Vorbereitungen  meiner vielen bisher gehaltenen Vorträge gelernt -die sehr intensiven  Auseinan-dersetzungen mit bestimmten Themen und das  Bemühen  um  bestmögli-chste Vermittlung dieser sind schlichtweg intellektuelle  Quantensprünge!
  • über rein  naturheilkundliche  Fortbildungen  besuche  ich  auch solche mit psychologischen, wirtschaftlich-ökologischen, politischen, religiösen,  eso-terischen, Sport- und Fittness sowie  noch  zahlreichen  anderen  Themen
  • ich betrachte meine Aus-und Weiterbildung zu keinem Zeitpunkt als been-det und freue mich über die deutliche Verschiebung der Wertigkeit meiner Bemühungen von einer therapeutischen zu einer immer stärkeren aufklär-end-motivierenden und den Patienten zunehmend in  seine  Eigenverant-wortung der Selbsterkenntnis und  Selbstheilung  entlassenden  Tätigkeit

 

 

 

 

MANCHE  MENSCHEN  SEHEN  DIE  DINGE,

WIE  SIE  SIND  UND  SAGEN:  " WARUM ?"

ICH  TRÄUME  VON  DINGEN,

DIE  ES  NIE  GAB, UND  SAGE:  " W A  R  U M    N I C H T ?"

 

John F. Kennedy

 

 

 

 _________________________________________________________________

 

 

MEINE BERUFLICHE TÄTIGKEITEN

 

 

  • 8 Jahre Bemühungen an Universitätskliniken mit Schwestern- und Studen-tenausbildung, Forschung, Vortrags- und Lehrtätigkeit (auch  medizinisch-wissenschaftliche Filme für Ausbildung und das Fernsehen)
  • ärztliche Tätigkeiten in allen kinderärztlichen  Bereichen von Frühgeboren-en- bis Leukämiestationen der Uni-Klinik, aber auch in  dortigen gynäkolo-gischen sowie kinderchirurgischen Abteilungen
  • Stationsarzttätigkeiten und Leitung von Notfall- und Intensivtherapie-Ein-richtungen und -Stationen
  • 1980 bis zu meiner Flucht Chefarzt der Kinderabteilung Leitpoliklinik Halle- Süd mit Zuständigkeit der ambulanten Betreuung  der  Kinder von ca. 150 tausend Einwohnern
  • im  August 1982  Eröffnung der eigenen  Kinderarztpraxis  und  Praxis  für Naturheilkunde in Steinheim mit  Bemühungen für alle Interessierten